Greger
News

Das neue
QS-Büro

 

Bereits im letzten Jahr wurde ein neues QS-Büro direkt neben der Produktion gebaut. Hier werden der Warenein- und - ausgang geprüft, Teile vermessen, Bemusterungen durchgeführt, Erstmusterprüfberichte erstellt. Durch diesen großzügigen Neubau konnten nun alle Prüfgeräte in einem Raum unter- gebracht werden.
Die Nähe zur Produktion sichert zudem ein schnelles Eingreifen, bei Bedarf.

Dem Greger-QS-Team steht nun ein helles, freundliches und großräumiges Büro mit modernstem Equipment zur Verfügung.

Neue Partnerbetriebe
zur Werkzeugfertigung

 

Durch die Zusammenarbeit mit inter- nationalen Partnerbetrieben ist es nun möglich, auch Sonderprojekte im Bereich Werkzeugbau kostengünstig zu reali- sieren. Bisher wurden die benötigten Werkzeuge nur hausintern hergestellt. Die Kapazitäten reichen aber manchmal für Projekte nicht aus und so suchte man nach geeigneten Partnern, um größere Projekte übernehmen zu können – mit Erfolg! Die Werkzeuge werden nach wie vor bei Greger konstruiert, lediglich die Herstellung erfolgt bei Bedarf außer Haus, natürlich unter strengster Greger-QS-Kontrolle.

Neu geschaffener
Innovationsraum

 

Innovationskraft in Zusammenarbeit mit dem Kunden ist ein zentrales Erfolgsprinzip des Unternehmens. Dabei wird besonderer Wert auf eine konstruktive Kommunikation mit dem Kunden gelegt. Ein dafür ins Leben gerufenes Inno-vationsprojekt mit der Bezeichnung „INN“ soll für die Zukunft gewährleisten, die Stellung als führender Innovationspartner auf dem Gebiet der Verarbeitung hochwertiger Kunststoffe weiter auszubauen. Um die Zukunftswerkstätte „INN” aus dem operativen Betrieb auszukoppeln, wurde ein eigener Innovationsbereich geschaffen.
Erste Meetings mit langjährigen Kunden wurden bereits sehr erfolgreich in den neuen Räumlichkeiten abgehalten.

Dieser Kommunikationsraum bietet einen hervorragenden Rahmen, das in 25 Jahren aufgebaute Spezialwissen über Kunststoffe, deren Verarbeitung und Einsatzmöglichkeiten mit Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern weiter zu entwickeln, in reale Produkte und Leistungen umzusetzen. Zusätzlich können in dem medientechnisch voll ausgestatteten Bereich auch externe und interne Schulungen durchgeführt werden. Damit wurde eine neue Dimension in der Kundenberatung und -betreuung geschaffen, die Kommunikation nach innen und außen weiter verbessert.

Zusätzliches
Schwerlast-Auszugsregal

 

Formen und Werkzeuge stellen mit zunehmender Komplexität immer wieder eine spannende Herausforderung dar und bilden eine Schlüsselfunktion im Hause Greger. Derzeit befinden sich über 800 Spritzgusswerkzeuge im eigenen Werkzeug- und Formenlager. Besonderer Wert wird dabei auf eine übersichtliche Lagerhaltung gelegt. Ein zusätzliches, neues Schwerzugslastregal soll diesem Anliegen Rechnung tragen. Dies ist beliebig erweiterbar, ermöglicht einen schnellen Zugriff und eine einfache Handhabung. Eine Ausrollsicherung verhindert ein selbständiges Herausrollen der Schubfächer. Besonders für große, schwere Werkzeuge wird damit eine platzsparende Lagerung ermöglicht. Im Zuge dieser Investition wurde zudem ein neues Barcode-System für alle vorhandenen Werkzeuge und Formen installiert. Damit werden alle Lagerbewegungen mit „Mobile Scanning“ automatisch protokolliert. Auf Knopfdruck können alle verfügbaren Details zur jeweiligen Form abgerufen werden. So werden eine lückenlos dokumentierte Lagerhaltung und eine schnellere Auftragsabwicklung möglich.

Prototypenteile
in kürzester Zeit

 

Eine weitere neue, topmoderne Maschine ermöglicht nun die Fertigung von ABS-Prototypenteilen innerhalb weniger Stunden bis zu einem Volumen von 200mm³. Bei Bedarf können mit geringen Umrüstungen auch größere Prototypen Damit können alle Funktionen und das optische Design anschaulich geprüft und somit mögliche Fehlerquellen beim Spritzgusswerkzeugbau im Vorfeld vermieden werden.

Kurzer Prozess:
Up to date mit dem mobilen Datenerfassungssystem!

 

„Wann kann geliefert werden? Wie ist der Auftragstatus? Das sind Fragen, die nicht nur unsere Kunden interessieren.“, meint Ing. Norbert Greger und fügt an: „Um größtmögliche Transparenz für unsere Kunden zu erzielen, haben wir in ein neues mobiles Datenerfassungs- system investiert. Immer up to date, gewährleistet es einen genauen Über- blick über sämtliche Produktionsabläufe, Warenflüsse und die Lagerhaltung.“ So können Liefertermine auf Knopfdruck überwacht und verfügbare Lager-bestände abgerufen werden. Alle Lager- bewegungen werden mit „Mobile Scanning“ automatisch protokolliert. Das top moderne System bringt höhere Flexibilität in der Projektabwicklung und beschleunigt die Auftragsabwicklung enorm. Mit dem neuen System können wir Aufträge noch schneller und präziser abwickeln. Mehr Flexibilität und kürzere Lieferzeiten – ein weiteres Plus für unsere Kunden.

Gut untergebracht:
Das erweiterte Werkzeug- und Formenlager!

 

Hochkomplexe Formen und Werkzeuge spielen eine Schlüsselfunktion in unserem Unternehmen. Entsprechend umsichtig ist unser Umgang damit. Zeitgleich mit dem Ausbau der Produktion wurde auch das Werkzeug- und Formenlager erweitert. Über 700 Spritzgusswerkzeuge finden hier ihren Platz, wobei wir besonderen Wert auf eine übersichtliche Lagerhaltung legen. Selbstverständlich ist der Raum brandgeschützt ausgeführt.

Staubfrei, modern und brand-geschützt sind unsere hochent-wickelten Formen und Werkzeuge in einem eigens dafür erweiterten Lager bestens untergebracht.

Galvanisieren und funktionelle
Beschichtungen

 

Nur eine perfekte Oberfläche der Werkzeuge ermöglicht die Produktion hochqualitativer Spritzgussteile. In Kooperation mit Partnern aus dem Bereich Oberflächentechnik ist es möglich, Werkzeugteile zu galvanisieren bzw. zu verchromen.

Durch diese spezielle Oberflächen- veredelung wird eine brillante Oberflächengüte erzielt. Es können aber auch erschiedene Beschichtungen aufgebracht werden, beispielsweise eine Abschirmungsbeschichtung gegen Störsignale.

Mehr Platz:
Vergrössertes Fertigteilelager!

 

Kurzer Prozess:

Platz gemacht haben wir auch in unserem internen Fertigteilelager. Um ein Drittel mehr Fläche steht nun zur Verfügung. Den zusätzlichen Raum nutzen wir als Puffer, ein Vorteil wegen der guten Auslastung unserer Produktion. Kundenaufträge wickeln wir aber nach wie vor nach dem Motto „First in – First out“ ab. Um ein Drittel mehr Platz geschafft haben wir auch in unserem internen Fertigteilelager.

Auf Hochglanz gebracht:
Greger setzt auf Inmold-Technologie!

 

Optisch perfekt können Logos und Design-Elemente in Zukunft aufgebracht werden. Das neue Folienspritzverfahren macht´s möglich. Ihr Vorteil: Haltbarkeit und Abzugswerte der Folien werden verbessert und die Oberflächen erscheinen wesentlich brillanter. Nicht nur schöner ist´s, sondern auch preiswerter, denn konventionelles Aufdrucken und Lackieren entfallen. Wieder ein Beweis für unsere hohe Innovationskraft. Was unsere Kunden wollen? Brillante Logos, perfekte Design-Elemente! Die neueste Innovation im Bereich Folieneinspritzverfahren macht´s möglich.

Kompetenzzentrum für
Spritzgussteile und Werkzeugbemusterungen!

 

wir bemustern Ihre international gebauten Spritzguss Werkzeuge aller Art.

  • mit mechanischen Schiebern
  • Hydraulik Einheiten
  • Mehrfachkernzug
  • alle Arten von Heißkanalspannsysteme
  • offene Düsen, Verteilerblock
  • Nadelverschluss
  • Jegliche Art von Roboterentnahme
  • Einlegen von Metallteilen und Gittern
  • Folien hinterspritzen (IMD) uvm...

 

 

In Größen von 30t bis 700t Schließkraft und einen Schussgewicht von 1 Gramm bis 3.000 Gramm. innerhalb 48 Stunden.

Die benötigten Materialien stellen Sie zur Verfügung oder wir haben das geeignete Material im Haus. wie zum Beispiel:

  • PE
  • PP
  • PS
  • EVN
  • ABS
  • alle PA Sorten
  • PC
  • PPS
  • PEEK
  • uvm...

 

 

Da wir ein Hersteller für Spritzgussteile ausHigh-Tech Kunststoffmateralien sind, sind wir auf die Verarbeitung von technischen Kunststoffen spezialisiert.

Die Bemusterungskosten belaufen sich je nach Maschinengröße, nach Zeitaufwand in Regie.

Eine nachfolgende Serienfertigung ist möglich.

Im eigenen Werkzeugbau können wir Ihre Werkzeuge natürlich sofort auf unsere Maschine adaptieren.

 

 

Wir würden uns freuen, Bemusterungen für Sie übernehmen zu dürfen und freuen uns auf eine Antwort!